Nach meinem ersten Umbau des Klimadisplays habe ich mich dazu entschlossen, noch eine andere Methode zu testen. Das Klimadisplay (das LCD) solle regelmaessig weiss leuchten – was wäre dazu besser geeignet, als EL Folie (auch Leuchtfolie oder Plasmafolie genannt)? Kurzerhand habe ich bei einen bekannten Online-Auktionshaus ein Set gekauft – Folie und Inverter.
Ich beschränke mich bei der Anleitung auf den Teil mit der Folie selbst – das Öffnen des Displays sollte ja aus der alten Anleitung (Link auf der linken Seite) ersichtlich sein.

Ich habe zuerst die blaue Streuscheibe unter dem LCD entfernt. Dazu habe ich einen Dremel genommen und vorsichtig das weisse Plasik unter dem Display aufgetrennt. Die blaue Scheibe konnte ich dann einfach rausziehen. Eine andere saubere Methode waere es, das Display von der Platine auszuloeten – dazu sollte man nur oben und unten markieren und sehr vorsichtig vorgehen.

Hat man die blaue Scheibe entfernt, so schneidet man aus der Folie ein entsprechend grosses Stück aus. Man muss einen kleinen Rand für die mitgelieferten Kontakte lassen, die noch angequetscht werden muessen.

el1

Die Folie hat den Rand stellenweise farblich abgetrennt. Es kommt je ein Kontakt auf die Folie selbst und ein zweiter Kontakt auf eine der abgehobenen Stellen. An diese beiden Kontakte wird dann der 120VAC Ausgang des Inverter angeschlossen.
Hier ein kleiner Test – der Inverter wird mit einem 12V Netzteil betrieben. Das erste Bild zeigt es ausgeschaltet, das zweite das Display bei Tageslicht mit leuchtender Folie:

el2
el3

Soweit so gut. Nun ueberlegt man sich, wo man den Inverter am besten verstaut. Im Gehauese des Bedienteils selbst ist es zu eng, jedoch passt der Inverter perfekt aussen hin – mit etwas Doppelseitigem Klebeband hät er perfekt zwischen dem Kunststoff und dem Metallbügel:

el4

Natuerlich muss man mit den Kabeln nach innen – also bohrt man kurzerhand ein kleines Loch:

el5

Ich habe die Versorgungsspannung (12V DC) für den Inverter im Display selbst abgreifen wollen. Also habe ich kurzerhand einen Standardsockel von einem Tachobirnchen genommen und dessen Nasen etwas abgefeilt, dass der Sockel in die Platine vom Klimadisplay passt – an die Stelle, an der eins der beiden Originalbirnchen war. An den Sockel habe ich die beiden Versorgungsdrähte geloetet:

el6
el7

Das Display leuchtet dann wie vorher – und dimmt sogar ein wenig bei eingeschaltetem Lich ab – also perfekt!

el8

Das schwarze 120V AC Kabel vom Inverter muss nun noch an die Kontakte der Folie geführt werden. Glücklicherweise gibt es ein paar Löcher in der Platine, durch die man das Kabel gut führen kann und problemlos abklemmen kann, ohne dass es von der schwarzen Blende beim Zusammenbau gequetscht werden kann. Man muss nur die Kontakte senkrecht nach unten biegen, um genügend Platz zu haben:

el9
el10

Noch ein Kurzer Blick, ob alles korrelt angeschlossen ist, ein Test, ob alles geht und dann kann man es im Wagen verbauen.

el11

Das Resultat bei Tageslicht:

el12

Viel Spaß!!!