Um ein Radio von innen zu verschrauben muss es natuerlich die passenden Bohrungen an der Seite haben. Praktisch alle japanischen Radios haben diese. Man kann dann das Radio bombenfest und diebstahlgeschützter ohne einen wackeligen Metallrahmen im Wagen verschrauben. Der Nachteil ist: Man kann es nicht mal eben so schnell mit dem Entriegelungswerkzeug entfernen.
Zuerst muss man die Mittelkonsole ausbauen (siehe bei den Anleitung links). Ist dies getan, so sieht man vor sich einen Metallrahmen, in den auch ein Ablagefach montiert ist. Hier noch hinter der geloesten Mittelkonsole:

mk4 1

Um den Metallrahmen zu entfernen, muss man zwei Schrauben am unteren Ende entfernen – je eine rechts und links:

mk6mk7

Dann kann man den Rahmen durch leichtes nach oben Drücken lockern und rausnehmen. Das Radio kann man nun reinschieben und seitlich verschrauben. Ich empfehle jedem, das Radio in den unteren Schacht zu bauen, in dem normalerweise das Ablagefach ist. Das Ablagefach sollte in den oberen Schacht kommen.

mk8

Warum?
Nun, bei l&aauml;ngeren Fahrten heizt ein Radio durch die eingebaute Endstufe sehr stark. Die Temperatur wird in die Umgebung abgegeben, insbesondere nach oben. Wenn es nun direkt unter dem Klimadisplay ist, so kann es passieren, dass die Klimaanlage nur noch kalt macht. Man stellt beispielsweise 30 Grad ein, aber der Sensor im Inneren des Gerätes ist von der heissen Abluft des Radios irritiert und denkt es seinen beispielsweise 35 Grad. Obwohl es im Wagen vielleicht nur 28 Grad sind, versucht die Anlage dann weiter runterzukuehlen und stellt kälter und kälter.

mk9

Viel Spaß!!!