Zugegeben – eine Anhängerkupplung (AHK) ist optisch nicht gerade das schönste für einen Wagen, erst recht nicht, wenn es eine starre AHK ist, die man nicht abnehmen kann. Jedoch hat eine AHK auch ihre Vorteile, wenn man wie in meinem Fall ein oder zwei Fahrräder transportieren will. Dazu ist ein Heckträger einfach praktisch.
Um die AHK einzubauen, muss die hintere Stoßstange abgebaut werden. Um dies zu bewerkstelligen, muss man von innen ran und dort die Verkleidung entfernen. Als erstes die Blende an der Ladekante gerade nach oben abziehen:

ahk1

Anschließend rechts und links die Verkleidung der Heckleuchten entfernen. Dazu alle Plastikschrauben rausdrehen und die Verkleidung vorsichtig abziehen, ebenso das kleine Stueck Teppich, das unter der Ladeschutzkante befestigt ist.

ahk2
ahk3

Die Stoßstange ist innen mit 10er Muttern befestigt. Man kann nun schon auf der Fahrer- und Beifahrerseite am Rand drei Befestigungspunkte erkennen. Der Rest der Stoßstange ist entlang der Kofferraumkante mehrfach im Doppelblech geschraut:

ahk4
ahk5

Um die Schrauben an den Seiten gut zu entfernen, sollte man noch den Plastikkasten der Fahrerseite ausbauen. Der ist mit 2 Kreuzschrauben und einer Plastikschraube (am Boden innen links) befestigt.
Auf der Beifahrerseite ist eine dünne Holzplatte, die ebenfalls nur mit 3 Kreuzschrauben fixiert ist.

Hat man alle Schrauben entfernt, sollte man vor dem Abnehmen der Stosstange noch einen Blick unter den Wagen werfen, da die Stosstange (in meinem Fall Avance) unten noch zwei 10er Muttern zu entfernen sind, die sie Stosstange halten:

ahk6

Nun kann man die Stosstange vorsichtig und gerade nach hinten wegziehen:

ahk7

Man sieht auch direkt die beiden Löcher, in welche man die Träger der AHK schieben muss.

ahk7 2

Der Einfachheit halber sollte man noch den Endtopf aushaengen und das darüberligende Wärmeschutsblech (12er Muttern) entfernen, da man sonst auf dieser Seite die Schrauben der AHK nicht gut befestigen kann – leider ohne Fotos, da der Regen dazwischenkam, und die Kamera kein Wasser mag… Sind der Endtopf und das blech entfernt, kann man die AHK ein die Holme schieben und pro Seite mit je 4 mitgelieferten Schrauben fixieren:

ahk8

Das Blech und den Endtopf kann man nun wieder montieren.

Jetzt ist es an der Zeit, den Kabelsatz von innen nach aussen zu verlegen. In der Mitte am Bodenblech beim Kofferraumschnapper ist der ideale Durchgangspunkt dafür:

ahk9

Die beiden Äste des Sates (mit R für rechts und L für links, nichts verwechseln) habe ich durch das Doppelblech bis zu den Seiten hin gelegt, damit die Kabel gut geschützt sind.
Aussen sieht das ganze nun etwa so aus:

ahk10

Innen kann man nun schon die Elektrik anklemmen, dank des fahrzeugspezifischen Satzes ist das kein Problem. Einfach zwischen die Stecker der Rückleuchten klemmen. Bei einem 13pol. Anschluss (ich habe nur einen 7poligen verbaut) muss u.a. noch ein Dauerplus von vorne verlegt werden.
Die Masse habe ich am Schluss an die Schrauben der Stoßstange geklemmt.

ahk11
ahk12

ist die Elektrik angeklemmt, kann man die Stosstange wieder montieren und die Verkleidungen innen wieder anbringen.

ahk13

Aussen muss man noch die Kabel entsprechend der Anleitung anklemmen, beim Original Kabelsatz von Mitsubishi (im Auftrag von der Fa. Brink hergestellt) ist die Belegung wie folgt:

PIN L (Blinker links) – schwarz/weiss
PIN 54G (Nebelschlussleuchte) – rot/gelb
PIN 31 (Masse) – braun/weiss
PIN R (Blinker rechts) – schwarz/grün
PIN 58R (Leuchte rechts) – grau/rot
PIN 54 (Bremsleuchte) – rot
PIN 58L (Leuchte links) – grau/schwarz

Noch zur Vollständigkeit die allg. Belegung eines 13-pol. Steckers:

PIN 1 Blinker links (L)
PIN 2 Nebelschlussleuchte (54g) (Dauerstrom auf diesem Kontakt ist nicht mehr zulässig!)
PIN 3 Masse für 1…7 (31i)
PIN 4 Blinker rechts (R)
PIN 5 Schlussleuchte rechts (58r) (separate Kennzeichenleuchten nach Möglichkeit hier mit anschließen)
PIN 6 Bremslicht (54)
PIN 7 Schlussleuchte links (58l)
PIN 8 Rückfahrscheinwerfer
PIN 9 Dauerstrom
PIN 10 Ladeleitung für eine evtl. vorhandene eigene Batterie im Anhänger
PIN 11 nicht belegt
PIN 12 nicht belegt
PIN 13 Masse für 8…13

Viel Spaß!!!