kombi7 kombi8

Nachdem man das Kombiinstrument ausgebaut hat, entfernt man vorsichtig die Plastikscheibe zusammen mit der Blende um die Anzeigen. Die Teile sind einfach mit Plastiklaschen geklemmt.
Diese vorsichtig abhebeln, um sie nicht abzubrechen.

kombi9

Man hat nun die Zeiger und die Tachofolie zugänglich. Es ist nur sehr wichtig, dass man die Zeiger soweit wie möglich nach links dreht, bis sie im Anschlag sind. Dann muss man sich den genauen Abstand /Winkel merken, durch ein absolut senkrechtes Foto und/oder durch Verlängern der Nadeln und einer Markierung per Edding am weissen Gehäuse. Das ganze muss man für JEDES der 4 Intrumente machen. Sonst kann man später nicht sicher sein, dass die Anzeigen noch richtig gehen!!!!

kombi10

Ist dies geschehen, so kann man mit Hilfe einer Gabel unter die schwarze Befestigung der Nadeln fahren und diese dann abhebeln. Es geht nicht unbedingt sehr einfach, aber immer gefühlvoll arbeiten!!! Man kann auch evtl. ein Tuch unter die Gabel legen, damit es keine Druckstellen auf der Folie gibt.

kombi11

Nun kann man die Folie abnehmen und gegen eine andere Tauschen.

kombi12

Möchte man LEDs verbauen, muss man das Intrument noch weiter öffnen. Es reicht nämlich nicht, die paar wenigen Birnchen gegen LEDs zu tauschen, man muss die LEDs an anderen Stellen verbauen und vor allem auch viel mehr. Man benötigt pro große Scheibe etwas 10 helle LEDs um eine regelmäßige Ausleuchtung zu bekommen.
Das Hauptproblem ist, dass die Tachoscheibe von hinten mit gelben Lack überzogen ist. Man erkennt auch, dass es verschieden dick aufgetragen ist und manche Stellen noch schwarz gelackt sind. Hinter diesen Stellen ist das Licht der Birnchen besonders intensiv. Durch dieses unregelmäßige Lackieren ist es wie ein Filter, so dass an den intensiv erleuchteten Stellen das Licht nicht so stark durch kommt und an anderen, an denen das Licht schwächer ist, stärker durchdringt. Dadurch bekommt der Hersteller das regelmäßige Ausleuchten hin.

kombi13

Wenn man eine andere Farbe als gelb (oder auch rot/orange) nehmen möchte, muss man entweder den Lack sehr sehr vorsichtig mit einer Rasierklinge abkratzen, damit es transparent durchleuchtet wird, oder andere Scheiben kaufen und einsetzen.

Um das Instrument also weiter zu öffnen, muss man noch die 4 Torx Schrauben an dem transparenten Kunststoff entfernen.

kombi14

Nun kann man das Plasitk einfach rausziehen und eine eigene Verkabelung mit gewünschten LEDs und dazu passenden Widerständen einbauen, die man dann auch an die Orignal Stromleitung der Birnchen klemmen kann. Auf die Birnchen für die Original-Beleuchtung sollte man dann auch ganz verzichten, zum einen wegen dem erhöhten Strombedarf, zum anderen weil sie „störend“ scheinen und dann ggf. die Farbe mischen, da die Birnchen auch durch die niedrige Watt-Zahl gelb leuchten.

kombi15

Der Zusammenbau geht dann in umgekehrter Reihenfolge.
Es ist ratsam, die LEDs und deren Verkabelung vor dem Einbau mit einer 9V Batterie zu testen, um böse Überraschungen zu vermeiden. Ebenso sollten alle mit Heißkleber fixiert werden unf alle Lötstellen gut abisoliert werden. Sauberes und gewissenhaftes Arbeiten ist dabei sehr wichtig.

Wenn man das Tacho gerade offen hat, kann auch auch ein paar Chromringe einbauen
Das Resultat:

kombi16