Wenn man sich – wie ich – blauer Tachobeleuchtung verschrieben hat, so soll der Rest des Wagens doch optisch auch passen; Nachdem das Tacho blau und die Bleuchtung des Gebläses in Pioneer Orange war, hat mich immernoch die – ursprünglich gelbe – Uhr gestört. Also, warum nicht auch diese passend zu dem Kombiinstrument ändern?

Dazu muss man zuerst die Uhr aus der Mittelkonsole ausbauen:
– Als erstes die Abdeckung um die Uhr: mit einem breiten flachen Schraubenzieher oder einem Spachtel vorsichtig seitlich unter die Blende gehen. Die Blende selbst ist an mehreren Punkten gesteckt. Wenn man sie leicht aufgehebelt hat, muss man sie gefühlvoll nach vorne abziehen. Es kommt die Uhr zum Vorschein:

uhr1 1

– Rechts und links der Uhr sind 2 Torx-Schrauben. Diese öffnen und die Uhr nach vorne ein Stück herausnehmen. An der Hinterseite ist ein Kabel mit Arretierung eingesteckt:

uhr2 1

Man muss die „Nase“ an dem Stecker reindrücken und in dann abziehen.

Wenn man einfach ein Birnchen wechseln will – sei es gegen ein Original oder ein rot gefärbtes – so kann man nun einfach den Sockel rausdrehen (am besten mit einer Zange, da sie sehr eng verbaut sind), das Birchen ersetzen und wieder alles einsetzen.

uhr3 1

Wenn man eine andere Farbe möchte, so muss man erst die Uhr auseinanderbauen und die gelbe Kunststoffscheibe innen entfernen:
Dazu hebelt man die schwarze Blende an den 4 Befestigungspunkten ab. Ich habe das Instrument zerlegt und die Nasen „von Innen“ rausgedrückt, aber dies ist nicht unbedingt notwendig, wenn man geschickt ist. Ich hatte nur angst, etwas abzubrechen oder zu verbiegen.
Wenn man die Uhr zerlegen will, muss man einfach nur alle Schrauben rausdrehen, der Rest geht von selbst.

Wenn die schwarze Blende ab ist, sieht man das Display selbst. Das zieht man vorsichtig(!) nach oben weg; es hängt mit einer Seite an einem Gummi mit Leitungen, das die Signale an das Display sendet. Den nicht anfassen, ebenso nicht die Kontakte am Display.
Anschließend sieht man das gelbe Plastik mit einem schwarzen Rand. Es ist einfach nur aufgesteckt und kann problemlos abgehoben werden.

uhr4 1

Man setzt statt dem Plastik am besten ein Stück weißes Butterbrotpapier ein; ich habe es doppelt gelelegt und dann wie das Plastik zurechtgeschnitten. Das Butterbrot streut das Licht ein wenig, was wichtig ist, da LEDs nur „punktweise“ stark leuchten.

uhr5 1

Dann einfach die Uhr wieder zusammenbauen.

Ich habe nun die Birnchen gegen blaue LEDs mit Widerstand getauscht. Dazu habe ich 5mm Ultrahelle LEDs mit passendem Widerstand in den Original Sockel der Birnchen eingelötet; da die LEDs ja bekanntlich sehr Hell auf einen Punkt scheinen und kaum streuen – und das Butterbrotpapier es auch nicht so stark ausgleichen kann – habe ich den obersten Teil der LEDs in Silberleitlack getaucht. Der Silberleitlack ist absolut lichtundurchlässig und reflektiert das Licht nach hinten und den Seiten; dadurch kommt das Licht „regelmäßiger“ aus der LED und man sieht den hellen Punkt der LED nicht so stark raus.

led1 led2 led3

Nun setzt man alles wieder zusammen und baut es in umgekehrter Reihenfolge wieder ein.
Das Ergebnis bei Sonnenschein:

uhr6 1

Viel Spaß beim Nachbauen!!!