Viel Leute kennen das „Sägen“ des Motors im Leerlauf. Oft ist daran ein defekter Leerlaufsteller schuld. Doch wie tausche ich den nun?

Der Leerlaufsteller sitzt an der Drosselklappe und reguliert diese im Leerlauf – sprich wenn man nicht das Gaspedal drückt.

leer1

Bei meinem Motor ist der Steller hinter einem Luftschlauch recht unzuänglich verbaut. Also musste ich zuerst die Schelle um den Schlauch öffnen und diesen abziehen.
Schon kommt das schwarze runde Teil zum Vorschein:

leer2

An der Oberseite befindet sich ein 4poliger schwarzer Stecker, der wie üblich mit einer Nase gegen versehentliches Lösen gesichert ist. Diesen Stecker muss man abziehen.
Der Leerlaufsteller ist oben und unten je mit einer Torx-Schraube befestigt. Beide Schrauben muss man entfernen. Vorsicht, vor allem die untere fällt leicht runter.

Den Motor kann man nun gerade rausziehen.

leer3
leer4

Der Einbau des neuen oder gereinigten Motors folgt genau in umgekehrter Reihenfolge. Den Schlauch – falls entfernt – sollte man nicht vergessen.