Fast jede nachgerüstete Alarmanlage (oder auch Funkfernbedienung) bietet die Möglichkeit, einen Zusatzkanal zu steuern. Gedacht ist das ganze zum seperaten entriegeln des Kofferraums. Bis vor kurzen hatte ich daran noch die Standheizung – jedoch parke ich mittlerweile so, dass zum einen die Reichweite der FB nicht ausreicht, zum anderen der Wagen nicht zufriert.
Also habe ich mich dazu entschlossen, den Kanal zu einer Kofferraumentrieglung zu nutzen, wie es auch auf der Taste der Fernbedienung aufgedruckt ist.

Man benötigt dazu Kabel und ein sogenanntes Shave Door Kit. Das ist ein starker Magnetmotor mit Bowdenzug, der den Kofferraum so entriegelt, wie es auch der kleine Hebel beim Sitz zur manuellen Entriegelung tut: Durch mechanisches Ziehen.

Solch ein Set gibt es in jedem Tuningmarkt, sowie im Internethandel. Normaleweise wird etwas Kabel, ein Taster, eine Sicherung und Befestigungsmaterial zum Stellmotor mitgeliefert:

koffer0

Nun geht es zunächst daran, ein Kabel von vorne – dem entspr. Anschluss der Alarmanlage – nach hinten zu verlegen. Man geht am besten entlang des Seitenschwellers unter dem Teppich nach hinten.
Um unter den Teppich zu gelangen, muss man die Einstiegsleisten demontieren. Diese sind vorne im Fussraum mit dem Seitenteil verschraubt:

koffer1

Sind die Schrauben entfernt, kann man die noch gesteckte Einstiegsleiste gerade nach oben abziehen:

koffer2

Nun kann man den Teppich, der mit den weissen Bügeln fixiert ist, nach oben hin wegziehen und das Kabel unterschieben:
koffer3

koffer4

An der B-Säule kann man den Teppich ohne Probleme untern herausziehen, um das Kabel dahinter zu legen. Man achte nur darauf, dass es hinter dem Anschnallgurt vorbei geht:

koffer5

koffer6

hinten ist die Einstiegsleiste nur gesteckt, es gibt keine Schrauben. Diese eindach gerade nach oben wegziehen:

koffer7

koffer8

Der Teppich ist übrigens nur lose unter die Rückbank geschoben. Diesen rausziehen und umklappen:

koffer9

Hebt man das Poster der Sitzfläche an, so sieht man vorhandene Plastikbefestigungen für Kabel. Durch diese habe ich bereits das Remotekabel und Verstärkerkabel geführt, dort entlang kommt nun auch das Kabel für die Kofferraumentriegelung:

koffer10

Um das Kabel in den Kofferraum zu bekommen, klappt man die Rückenlehnt um. Unter den rausnehmbaren Stoffboden des Kofferraums ist der Rückenstoff der Sitzlehne mit Plastik-Druckknöpfen fixiert. Diese entfernen, dann kann man dadurch von der Kofferraumseite unter die Sitzfläche greifen und das Kabel duchziehen. Es ist eng, aber es geht.

koffer11

koffer12

Nun ist das Kabel im Kofferraum. Am besten geht man hinter der Plastikverkleidung am Durchgang nach oben. Dort oben sind bereits die Original Kabelbäume, die in die Heckklappe laufen, sowie der Bowdenzug der mechanischen Entriegelung:

koffer13

koffer14

Das Kabel wird dort ausreichend mit Kabelbindern fixiert. Aschl. geht man durch die Kabelführung entlang des Haltearms der Heckklappe:

koffer15

koffer16

Nun geht es endlich an die Heckklappe selbst. Dort muss man zunächst die Verkleidung entfernen. DIese ist an mehreren Stellen mit Plastiknasen gehalten, die man mit einem breiten Schraubendreher vorsichtig raushebeln muss:

koffer17

Anschl. muss man den mit zwei Kreuzschrauben befestigten Plastikgriff abschrauben:

koffer18

Der Rest ist noch mit weiteren Plastiknasen gesteckt, ein gerader, kräftiger Zug löst die Verkleidung.

Nun kann man das Kabel in das Doppelblech ziehen:
koffer19

In der Mitte der Klappe sieht man nun das Heckklappenschloss und dessen Funktionsweise. Der Schliesszylinder dreht die Mechanik mit einem langen Metallbuegel, der Bowdenzug aus dem Innenraum geht direkt an den kleinen Hebel der Mechanik. Dies ist der ideale Platz, um auch den Bowdenzug des neuen Stellmotors zu befestigen. Einfach drüberstülpen. Ich habe den Bowdenzug später noch mit einem Kabelbinder locker befestigt, um ein versehentliches abrutschen zu vermeiden:

koffer20

Der Stellmotor selbst kommt auf die gleiche Seite, auf der sich auch das Schloss befindet. So zieht er automatisch in die korrekte Richtung zum Entriegeln.
Man befestigt nun die mitgelieferte Metallplatte mit deren Lochbohrungen am Stellmotor …

koffer21

… und platziert den Stellmotor mit der Befestigungsplatte am unteren Ende der Heckklappe im Doppelblech. Dort sind einige Lochbohrungen vorhanden, die man nutzen kann und zudem den idealen Abstand zum Schloss bieten. An dieser Stelle kann man auch mit einem Ringkabelschuh die Masse abgreigen und mit einem Kabel am einen PIN des Stellmotors fuehren.

koffer22

An den zeiten PIN kommt das plustgesteurte Kabel der Alarmanlage / Zentralverriegelung, das beim einschalten des Zusatzkanals aktiviert wird:#

koffer23

DIe letzten Fotos sind leider undeutlich, da sie vom Handy stammen. Sobald ich das nächste mal die Verkleidung vom Kofferraum ab habe, folgen bessere Bilder.

Viel Spaß!