Immer wieder tritt die Frage auf, wie man am Galant hinten die Bremsen wechselt. Meine Standardantwort darauf ist – zurecht: Wenn man schon diese Frage stellt, zeugt das von mangelder Kenntniss der Bremsanlage und genau deswegen ueberlaesst man dies der Werkstatt, da nicht nur das eigene Leben, sondern auch das von anderen Verkehrsteilnehmern daran haengt!

Fuer alle, die sich damit auskennen – und nicht nur denken, dass sie es tun, hier ein paar Schritte zum Wechsel der Belaege und auch der Scheiben.
Die Bremsanlage hinten besteht eigentlich aus 2 Bremsen: Einer Scheibenbremse für die Fußbremse und einer Trommelbremse für die Handbremse.

Vor der Demontage noch ein Hinweis: An der Trommel befindet sich ein Gummistopfen. Dessen Position merken!

bremse hinten1

Zuerst geht es los mit den Belägen. Dazu muss der Sattel demontiert werden. Der Sattel ist mit 2 Schwimmbolzen mit 14er Mutterkopf befestigt. Möchte man nur die Beläge wechseln, reicht es, nur den unteren Fürungsbolzen zu entfernen und den Sattel nach oben zu kippen. Möchte man die Scheiben mit wechseln, muss man beide komplett entfernen. Diese Bolzen müssen sehr leichtgängig sein. Sollte dies nicht der Fall sein, austauschen. Ggf. koennen diese mit Plastelube wieder geschmiert werden.

bremse hinten2

Der Sattel kann nur vorsichtig nach vorne hin abgezogen bzw. gekippt werden – unbedingt darauf achten, dass die Bremsleitung nicht geknickt und nicht beschaedigt wird! Den Sattel hänge ich immer mit einem Fleischerhaken am Federbein auf, so dass die Leitung nicht geknickt wird.
Ist der Sattel entfernt, so muss man den Kolben vorsichtig hineindrücken. Dabei gleich die Gummimanschette auf Beschädigungen untersuchen:
bremse hinten3 bremse hinten4

Die Beläge können nun einfach entnommen werden:
bremse hinten6

Um die Scheibe zu demontieren bzw. die Trommel zu öffnen, muss man den Halter noch demontieren. Dieser ist ebenfalls mit 14er Mutterschrauben befestigt:

bremse hinten5

Nun kann man die Scheibe problemlos abziehen – sofern man die Handbremse NICHT angezogen hat 😉

Der rote Kreis der auch oben auf dem ersten Bild eingezeichnet ist markiert die Stelle, ueber die der Gummistopfen kommen muss. Dort ist die Verzahnung, mit der man die Handbremse seitenweise Feinverstellen kann:
bremse hinten7

Die Aufnahmen sollten alle gereinigt werden, ebenso sollte man fuer die Montage entsprechende Mittel wie Plastelube, Keramikpaste oder bei den Belaegen auch Kupferpaste verwenden.
Zur passenden Auswahl wenden Sie sich bitte an Ihren Mechaniker oder Teilelieferranten 😉

Drehmomente (Danke an Hedges aus dem Mitsubishi Fan Forum):
Sattelträger hinten: 55-65 Nm
Schwimmbolzen: 74 Nm

Ist alles incl. Räder montiert, startet man den Motor bei angezogener Handbremse und pumpe bis wieder Druck aufgebaut ist – ebenso sind ein paar Probebremsungen nie fehl am Platz, bevor es in den Strassenverkehr geht!

Ausserdem ist es ratsam, sich jemanden zur Seite zu nehmen, der sich mit der Materie auskennt, und einen so auch auf die eigenen Fehler hinweisen kann, bzw. einen Meister, der in den meisten Schrauberhallen anwesend ist, nach Abschluss einen Blick darauf werfen zu lassen.

Viel Spaß!