Jede Alarmanlage hat eine Status-LED mitgeliefert, die im Innenraum verbaut wird. Die LED sollte so verbaut werden, dass jeder sie sehen kann – zum einen zur Abschreckung von Dieben, da diese dann wissen, dass der Wagen über eine Alarmanlage verfügt – zum anderen um den Fahrer über den Status der Anlage zu informieren. Da ich mich immer davor scheue, den Wagen aus dem Serienlook zu nehmen und ich keine sichtbaren Löcher bohren wollte, habe ich mich dazu entschlosse, die LED in die Uhr hinter die Rauchglasscheibe zu integrieren. Dort sieht man die LED im ausgeschalteten Zustand nicht, das Blinken jedoch dringt sehr deutlich hindurch und ist auch bei Sonnenscheib gut zu erkennen.

Zuerst baut man die Uhr aus und verlegt das Kabel durch das Armaturenbrett hindurch zu dem Stecker der Uhr. Ich habe das Original Kabel der mitgelieferten LED mit einem CDROM-Audiokabel verlängert. Darein kann man gut die Füße der LED stecken. Das Kabel wird soweit man beikommt mit Kabelbindern oder Isolierband an den Serienkabeln mit fixiert, damit nichts klappern kann:

led 1

Nun öffnet man das Gehäse der Uhr und nimmt die vordere Abdeckplatte ab. Eine entsprechende Anleitung findet ihr auf der linken Seite. In die Abdeckung wird ein Loch gebohrt, um die LED samt einer Halterung aufzunehmen. Ich habe statt der mitgelieferten roten LED eine glasklare 5mm LED genommen, die rot binkt.

Es gibt beim Einbau jedoch ein Problem: Zwischen dem Rauchglas und dieser Blende sind nur ca. 2mm Platz. Die LED muss also fast vollstaendig versenkt sein, sonst passt es nicht. Ich musst dem LED Halter entsprechen abpassen und hinten die LED etwas rausziehen und dann einkleben, damit es passt:

led 2

Nun steckt man die Stecker auf LED und Uhr bevor man die Uhr wieder einbaut.

Das Resultat (aus / leuchtend):

led 3 led 4

Viel Spaß!!!